Mag. Arch. Kilian Kada · kadawittfeldarchitektur

Mag. Arch. Kilian Kada
kadawittfeldarchitektur · Aachen

www.kadawittfeldarchitektur.de

 

„Architektur bedeutet Kommunikation.
Baukultur ist Gesprächskultur. In diesem Bewusstsein entstehen Gebäude, deren Qualitäten die übliche Ingenieursleistung bei Weitem übertreffen.“ 
Kilian Kada

 

Motivation und Architektur

Das Büro: kadawittfeldarchitektur. Von Klaus Kada und Gerhard Wittfeld 1999 in Aachen gegründet, steht unser Büro heute für weit mehr als architektonisches Gestalten allein. Der interdisziplinäre Ansatz in unserer Arbeit, in der Verknüpfung von Architektur, Innenarchitektur und Design zum einen und an der Schnittstelle
von städtebaulichen Planungen und urbanen Projekten zum anderen, spiegelt die Bandbreite unseres kreativen Schaffens wider.
Wir entwickeln Mehrwert-Raum. In einem jungen, kreativen Team mit derzeit über 70 Mitarbeitern schaffen wir Mehrwert-Architektur als Lebensraum, Kommunikationsraum, Wohnraum und Arbeitsraum. Unter zeitgemäßer, nachhaltiger Architektur verstehen wir Gebäude und Orte, die Funktionalität, räumlichen und ästhetischen Anspruch, Ökologie und Wirtschaftlichkeit als dauerhaften Beitrag zur Stadt verbinden, dem Nutzer wie der Öffentlichkeit verpflichtet.
Wir bauen international. Gemeinsam mit unseren Bauherren suchen wir für umfassende Bedürfnisse zukunftsweisende Lösungen im Wechselspiel von Tradition und neuen Technologien, von der kreativen Idee bis zum sorgfältigen Detail. Dank langjähriger Erfahrung aus vielen unterschiedlichen Projekten stehen wir für höchste Planungskompetenz und eine termin- und kostengerechte Umsetzung. Projekte wie die Fachhochschule und die Konzernzentrale der Pappas Gruppe in Salzburg/AT, das HSL Headquarter in Ljubljana/SLO, das Direktionsgebäude der AachenMünchener Versicherung in Aachen/DE und das Research, Design und Marketing Headquarter für die adidas Group in Herzogenaurach/DE stehen stellvertretend für unsere zahlreichen Projekte im In- und Ausland. Darüber hinaus konnten wir zahlreiche unabhängige Wettbewerbe für uns entscheiden, so u.a. den Wettbewerb für den Salzburger Hauptbahnhof/AT und das Konzerthaus in Padua/IT.

 

Architektur / Added Value Space

Unsere Entwurfshaltung gründet auf der Überzeugung, dass Architektur die Fähigkeit und die Aufgabe hat, über ihre funktionale Bestimmung hinaus Mehrwerte zu schaffen, die einem Gebäude und seinem Umfeld dauerhafte und übergeordnete Qualitäten verleihen. Wir verstehen darunter räumliche, kommunikative, wirtschaftliche oder generell soziale Qualitäten, die im Programm einer Planung nicht vorgegeben sind, aber durch die genaue Analyse aller entwurfsbestimmenden Parameter in der räumlich-architektonischen Umsetzung gewonnen werden können.
Wir untersuchen Bauaufgaben und überlieferte Typologien auf „versteckte“ Potentziale, etwa um scheinbar nachrangige Flächen kommunikativ und funktional zusätzlich nutzbar zu machen, um wechselseitige Qualitäten zwischen Architektur und Kontext zu generieren oder um technisch-ökologische Aspekte wie eine energiewirksame Fassade zum räumlichen Surplus umzudeuten. Gemeinsam ist diesen Qualitäten, dass sie nicht auf zusätzlichen Aufwand zielen, sondern aus den in der Aufgabe angelegten Möglichkeiten erwachsen. Diese Werte werden im partnerschaftlichen Prozess mit dem Bauherren und den Nutzern entwickelt und aus dem ganzheitlichen Verständnis weitreichender Bedürfnisse realisiert.

 

Das DA, Kunsthaus Gravenhorst bietet mit einen adäquaten Rahmen für den ABC-Architektentag.

ABC-Architektentag - kadawittfeldarchitektur

Anfahrt aus Düsseldorf / Oberhausen
Autobahn A52 (Schilder nach Essen/Oberhausen/Ratingen), 8,4 km
Am Autobahnkreuz 25-Kreuz Breitscheid rechts halten und den Schildern A3 in Richtung Oberhausen folgen, 25,3 km
Weiter auf E34 ca. 700 m
Weiter auf A2/E34, ca. 5,1 km
Am Autobahnkreuz 3-Dreieck Bottrop rechts halten und den Schildern A31 in Richtung Emden/Dorsten folgen, 95,5 km
Am Autobahnkreuz 27-Kreuz Schüttorf rechts halten und den Schildern A30 in Richtung Osnabrück/Rheine folgen, 25,3 km
Bei Ausfahrt 10-Hörstel Richtung Recke/Uffeln/Riesenbeck fahren ca. 350 m
Links abbiegen auf Bergeshöveder Straße ca. 450 m
Abzweigung rechts nehmen, um auf Gravenhorster Straße zu wechseln, 600 m
Weiter auf Friedrich-Wilhelm-Straße, 350 m
Klosteranlage Gravenhorst, Klosterstraße 10, Hörstel · der Veranstaltungsort des ABC-Architektentages.

 

Anfahrt aus Hannover
Autobahn A2 über die Auffahrt Dortmund, 64,6 km
Am Autobahnkreuz 32-Bad Oeynhausen rechts halten und den Schildern A30 in Richtung Amsterdam/Osnabrück folgen, 2,1 km
Ausfahrt Richtung Vlothoer Straße/E30, 350 m
An der Gabelung rechts halten, Beschilderung in Richtung A30/Amsterdam/Osnabrück/Minden/Bad Oeynhausen
folgen und weiter auf Vlothoer Straße/E30
Weiter auf E30, 5,2 km
Weiter auf A30/B61/E30 (Schilder nach Amsterdam/Osnabrück/Löhne/Bielefeld/Herford)
Weiter auf A30, 84,9 km
Bei Ausfahrt 10-Hörstel Richtung Hopsten fahren
Links abbiegen auf Bergeshöveder Straße, 220 m
Abzweigung rechts nehmen, um auf Gravenhorster Straße zu wechseln, 600 m
Weiter auf Friedrich-Wilhelm-Straße, 350 m
Klosteranlage Gravenhorst, Klosterstraße 10, Hörstel · der Veranstaltungsort des ABC-Architektentages.

 

Anfahrt aus Meppen/Emden/Groningen
Autobahn auf A31 Richtung Oberhausen
Am Autobahnkreuz 27-Kreuz Schüttorf rechts halten und den Schildern A30
in Richtung Osnabrück/Salzbergen/Rheine folgen, 25,9 km
Bei Ausfahrt 10-Hörstel Richtung Recke/Uffeln/Riesenbeck fahren, 350 m
Links abbiegen auf Bergeshöveder Straße, 450 m
Abzweigung rechts nehmen, um auf Gravenhorster Straße zu wechseln, 600 m
Weiter auf Friedrich-Wilhelm-Straße 1,1 km
Rechts abbiegen auf Klosterstraße, 25 m
Klosteranlage Gravenhorst, Klosterstraße 10, Hörstel · der Veranstaltungsort des ABC-Architektentages.

Abb. oben:
Keltenmuseum am Glauberg, Glauburg
Fotografie: Werner Hutmacher

Abb. rechts:
Mag. Arch. Kilian Kada
Kraftwerk Lausward, Düsseldorf
Abb. oben:
Landesforum und -Parlament Liechtenstein, Vaduz

Abb. rechts:
Hansjörg Göritz, Architekt
Landesforum und -Parlament Liechtenstein, Vaduz
Abb. oben: Feuerwache Altstadt Dresden, 2008-2012
© Thomas Lewandovski, Halle/Saale
Abb. rechts: Portrait Ansgar und Benedikt Schulz
© Erik-Jan Ouerkerk, Berlin
2. Projektbild:
Katholische Propsteikirche St. Trinitatis Leipzig, 2009-2014
© Schulz & Schulz, Leipzig
3. Projektbild:
Hotelfachschule Berlin, 2008-2012
© Stefan Müller, Berlin
Abb. oben: L-Bank · Baden Würtenberg · Fotografie Stefan Müller
 
Abb. rechts:    
Prof. Gesine Weinmiller
Bundesarbeitsgericht Erfurt · Fotografie Klaus Kinold
Justizzentrum Aachen · Fotografie Ulrich Schwarz
Abb. oben: Ziegelhäuschen als Symbol des ABC-Architektentages
Abb. rechts:
Architekt Ludwig Mies von der Rohe mit dem Modell der Crown-Hall
(Bild: Britannica), Hermann Berentelg eröffnet den ABC-Architektentag,
historische Aufnahme der Ziegeltrocknung

Abb. oben links:
Kunsthalle Portikus, Frankfurt am Main, 2006
Fotograf: Christoph Lison
Abb. oben rechts und Mitte:
OpernTurm, Frankfurt am Main, 2009
Fotograf: Wolfgang Leihener


Abb. rechts oben: Christoph Mäckler
Fotograf: Thomas Kunz
Abb. rechts unten: Lévi-Strauss-Oberschule, Berlin, 2000
Fotograf: Christoph Lison

Abb. oben:
Diözesanbibliothek Münster · Diocean Library Münster · 2002 - 2005
 

Abb. rechts:
Portrait Max Dudler, Architekt
Sports and Convention center Jacobs University Bremen, 2011

Abb. oben:
"Architecture as Land Art" Hotelanlage der Europäischen Organisation
für astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre ESO, Chile
Fotografie: © Roland Halbe


Abb. rechts:
Seminargebäude Gut Siggen der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S., Ostholstein
Fotografie: © Roland Halbe

Abb. oben:
Casa Kalman in Brione sopra Minusio, 1975-1976 · © Wikipedia
Modell Utopie Braunschweig · Aphorismus Luigi Snozzi

 

Abb. rechts unten:
Wohnanlage STOA Maastrich, Niederlande

Abb. oben:
Haus Pohlmann, Damme, 2006-2007 · mit Guido Lohmann
Haus Constantin, Frankfurt, 2008-2010 · mit Guido Lohmann
 

Abb. rechts:
Johannes Götz, Architekt
Haus Murges · Köln, 2002-2003 · mit Guido Lohmann


Fotografie: Jan Kraege

Abb. oben:
Hotel Concorde Berlin

Abb. rechts:
Jan Kleihues, Dipl.Ing. Architekt
Hotel H10 Berlin

Fotografie Stefan Müller, Berlin
Abb. oben:
Wohn- und Geschäftshaus "WESTGARTEN" Frankfurt am Main
Wohnhochhaus Lyonerstrasse · Frankfurt am Main

Abb. rechts:
Stefan Forster, Dipl.Ing. Architekt
Wohn- und Geschäftshaus “R7” in Mannheim

Abb. oben:
DLR · Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Bremen
Fotografie: Chr. Richter

Abb. rechts:
Prof. Johannes Kister · ParkGarage Pressehaus Bremen
Fotografie Pressehaus: Espendiller & Gnegel

Abb. oben: Landesarchiv NRW Duisburg
Abb. rechts: Christan Heuchel · Schauspielschule Ernst Busch Berlin

Abb. von oben nach unten:
Kunstmuseum Ravensburg,
Prof. Arno Lederer,
Vorderansicht Diözesan-Archiv und Bischöfliches Ordinariat Rottenburg,
Ansicht Neubau Hospitalhof Stuttgart

Abb. von oben nach unten:
CALEIDO, Wohn- und Geschäftshaus, Stuttgart
Prof. Hilde Léon
CALEIDO, Wohn- und Geschäftshaus, Stuttgart

Abb. von oben nach unten:
Lichtend Dak
Lichtend Dak, interior
Homerus, Almere

Abb. von oben nach unten:
Wohnturm am Alexanderplatz, Berlin
Deutscher Pavillon Venedig
Gerontopsychiatrisches Zentrum,
Grossschweidnitz

Abb. von oben nach unten:
Rom.Hof, Bonn, 2009-2014
Galerie- und Atelierhaus, Bonn
Fotografie: Stefan Müller, Berlin

Abb. von oben nach unten:
Berliner Schloss. Westansicht 2016
Haus für Musiker. Raketenstation 2014
Fotografie: Benedikt Kraft / DBZ